GCSC90

Bildrechte | Slider | © Marcus Quinot

Der Anfang: 1990 - 2000

Wie bin ich im Alter von 13 Jahren nur auf den Namen General Century Software Corporation 1990 gekommen? In der siebten Klasse fing meine Begeisterung fürs Programmieren im Computerkurs "Informatik" an. Schnell war klar, Basic ist mein Thema... Es ist toll, dass man mit nur ein paar Zeilen Code, verschiedenste Ergebnisse auf einem Bildschirm sichtbar machen kann.

Wir hatten Commodore C64 und später IBM XT Computer, auf denen ich mit Basic und Q-Basic programmiert habe. Eine unserer Aufgaben im Kurs war es einen aussagekräftigen Namen zu finden. Meine Idee: Wenn die Befehle in englischer Sprache sind, sollte auch der Projektname in Englisch sein!

Ein sehr einfaches und doch programmiertechnisch komplexes Frage-Antwort-Rollenspiel war meine erste eigene Anwendung. Das Spiel passte ganz bequem auf eine 5,25″-Diskette, die immerhin 1200 KB Daten speichern konnte. Wer sollte damals so viel Speicher brauchen?

Für meine Schule programmierte ich dann einen Stundenplan, der auch als Terminplaner "zweckentfremdet" wurde, hatte ich meine Software doch extra "Stundenplan" genannt... Und für einen lokalen Lebensmittelhändler, der zur damaligen co op AG gehörte, programmierte ich in Q-Basic einen Personaleinsatzplan (PerEin).

Das Jahr 2000

Mitte der 1990er Jahre programmierte ich bereits mit Microsoft Visual Studio für Windows. Im Jahr 2000 entstand: mqsoftware.

Zurück zur Seite Projekte