LONDON

GOODBYE KARNEVAL. HELLO LONDON.

Ich bin nicht so der Karnevalsfan und bin am Karnelalswochenende folglich geflüchtet - nach London. Mit dabei: meine Leica Q2 mit dem lichtstarken 28 mm SUMMILUX 1:1.7 Objektiv und jede Menge Entdeckerdrang.

London ist eine Stadt der Kontraste. Hier trifft die Vergangenheit auf die Gegenwart - erkennbar beispielsweise an der Architektur. Ich konnte zum einen wunderbare Bilder von der Tower Bridge aber auch vom Swiss Re Tower, auch als "Ei" bekannt, machen. Doch nicht nur Sehenswürdigkeiten sind eine Aufnahme wert gewesen. In London lohnt es sich auch mal Abseits der Besucherströme zu schauen - es gibt immer etwas zu entdecken. So bin ich beispielsweise mit dem Bus durch verschiedenste Kulturen gefahren: vom Afroviertel über das jüdische Viertel rein in die Innenstadt. Super interessant.

Auch wenn es nur ein kurzer Wochenendtrip war, London hat wieder einmal Spaß gemacht. Mein Tipp: fotografiere die Hotspots Londons früh morgens oder spät abends, so umgehst du die riesigen Besucherströme. Und schaue auch mal abseits, oft findest du dort auch interessante Motive. Wirklich unkompliziert ist übrigens Street- und People-Fotografie in London.